die nacht rollt zu einem dunklen stein
geballt   deine worte in meinem mund:
dein schlaf ist eine berührung des abgrundes
zwischen deinen schulterblättern eine mulde
in die mein kuß paßt   dein schlaf
ist eine dunkle berührung meines mundes
ist ein blindes greifen von mir
nach dem messer   zwischen deinen schultern
lauert der schlaf   auf meine hand
mit dem messer   den schlaf zu markieren
daß ihn der erste strahl licht trifft
dein schlaf ist ein blick in die dunkle tiefe
in meine augen   nicht sehen kannst du
das blaßrote kreuz zwischen deinen schultern
schlaf   nacht   abgrund   das messer nicht
in meiner abgewandten hand

(zuerst veröffentlicht in:
„Die unter 30 – Selbstporträt einer Generation“
Mitteldeutscher Verlag, 1. Januar 1990
Herausgeber: Bernd Dreiocker, Matthias Eisel, Ulrich Steinmetzger)

Advertisements