schreib mir schreib einen satz nur, sagt er, am tisch, unter der lampe, hinter dem fenster: schreib mir schreibt er, ich sehe sein gesicht. schreibt: weißt du nicht mehr? einen satz nur, auf dem zettel vom block des kellners, schreib, mit muschelsud. im dunkeln, im garten, im schlamm sehe ich wie er schreibt: dein gesicht, ich sehe dein gesicht durch das fenster. weißt du nicht mehr.

schreib. schreibt: wie konntest du vergessen, zu sprechen, ich sehe, wie sein mund die worte formt, weißt du nicht mehr, stehst du jetzt dort im dunkeln? fänden sich deine haare im gras im bett im wasser. hast du vergessen zu schreiben, sag ich, schreib, sprich weiter, von meinem traum: das boot kippt mich ins wasser.

schreib mir schreib einen satz nur, sprich weiter, am tisch, unter der lampe: wie dein haar leuchtet im wasser, dir nachsinkt, wie meine hand danach greift, schreib, trink noch mehr wein mit mir: ich tauche dir nach in den schlick, der wartet. warte, noch nicht, laß mich noch schreiben: stand ich im dunkeln und sah in dein fenster, sah dich sitzen am tisch, schreiben, schreib: halt mich, greif mir ins haar, weißt du nicht mehr?

(5. Oktober 2014)

Advertisements